Spitzenmusiker zu Gast in Nenzing

Adventkonzert am Samstag, 1. Dezember 2018, 19 Uhr in der Pfarrkirche Nenzing

RAINER HONECK – WIENER STREICHERSOLISTEN – LANDESKINDERCHOR

Musikalischen Hochgenuss verspricht der Adventauftakt in Nenzing, wenn Rainer Honeck und die Wiener Streichersolisten sowie der Landeskinderchor Vorarlberg die neu restaurierte Pfarrkirche St. Mauritius wiedereröffnen. Der aus Nenzing stammende Meistergeiger und das für seinen speziellen Klang berühmte Wiener Streicherensemble, bestehend aus Mitgliedern der Wiener Philharmoniker und der Wiener Symphoniker, führt die Besucher mit Werken von Bach, Bruckner,  Mozart und Vivaldi auf eine vorweihnachtliche musikalische Reise durch Österreich, Deutschland und Italien. Dabei kommt es zu einer Premiere: Unter dem Motto „Konzertmeister trifft Konzertmeister“ treten Rainer Honeck, Konzertmeister der Wiener Philharmoniker, und sein Neffe Matthias, Leiter und Konzertmeister der Wiener Streichersolisten, erstmals solistisch gemeinsam auf.

Birgit Plankel wird mit mit den jungen hellen Stimmen ihres Landeskinderchors dem Konzert einen weihnachtlich stimmungsvollen Rahmen verleihen.

Warum gerade die Pfarrkirche St. Mauritius zur Bühne dieses außergewöhnlichen Adventkonzertes wird, hat viel mit heimatlichen Wurzeln zu tun. Rainer Honeck, der Meistergeiger aus Nenzing. freut sich sehr, gemeinsam mit den Wiener Streichersolisten und dem Kinderchor einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der Pfarrgemeinde in Sachen Renovierung des Kircheninnenraums zu leisten. Es hat aber auch damit zu tun, dass sich neben der Marktgemeinde Nenzing dankenswerterweise auch zahlreiche Sponsoren und private Gönner gefunden haben, um dieses Sonderkonzert zu ermöglichen. Pfarrer Mag. Joy Peter Thattakath: Ihnen allen sowie den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ein herzliches Vergelt’s Gott!

Restkarten bzw. Stehplatztickets sind an der Abendkassa erhältlich.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt der Pfarre für die Innensanierung der Pfarrkirche zugute.

Schreiben Sie einen Kommentar