Aktuelle Gottesdienstordnung siehe Wochenplan.


Aktivitäten 2013
Nov - Dez. Suppentag
Suppentag
Suppentag
Adventbasar und Suppentag
für Bildungs- und Betreuungszentrum in Afrika


Die fleißigen Frauen des Missionskreises Nenzing haben in den letzten Tagen wieder wunderschöne Adventkränze, Gestecke und andere Dekorationen für die vorweihnachtliche Zeit angefertigt, die bei der Bevölkerung reißenden Absatz fanden.

Am ersten Adventsonntag lud dann der Missionskreis im Anschluss an die Familienmesse zum traditionellen Suppentag in den Pfarrsaal ein. Geboten wurden eine Auswahl von schmackhaften Suppen sowie ein beeindruckendes Kuchenbuffet. Belohnt wurde das Team des Missionskreises durch ein „volles Haus“ und eine erfreulich hohe Spendenfreudigkeit der Besucherinnen und Besucher.

mehr...

Fotos
November C A R I T A S – miteinander - füreinander

Caritassonntag 2013:

Der Caritassonntag wurde in unserer Gemeinde ein besonderer Sonntag, weil sich der Gottesdienst um 10:00 Uhr tatsächlich in gewisser Weise aus dem Gewohnten heraushob.

mehr...
Okt.- Nov. NEU ANFANGEN

Wagen Sie neue Schritte im Glauben

Pfarrheim Nenzing
23. Oktober – 27. November 2013
jeweils Mittwoch 19.30 – 22.00 Uhr
11.10.2013 VORTRAG von DI Christian Steger-Vonmetz,
Geschäftsführer von CARUSO Carsharing Dornbirn.

"1,3 Autos pro Haushalt - oder geht es auch anders?"

DISKUSSION: Carsharing in Nenzing, geht das?

mehr...
7. 9.2013 Feierliche Einführung unseres neuen Pfarrers
Mag. JOY PETER THATTAKATH

Feier in der Pfarrkirche
Samstag 7.9.2013 um 18 Uhr

Programm

Fotos
31.8.2013

Abschiedsgottesdienst
von unserem Pfarrer Dekan Cons. Dr. Hubert Lenz

Der Pfarrgemeinderat Nenzing lud die Bevölkerung, alle Freunde, Verwandten, Bekannten und Interessierten zum Abschiedsgottesdienst am Samstag, den 31.8.13 um 18.00 Uhr in die Pfarrkirche Nenzing recht herzlich ein.

Im Anschluss daran gab es im Pfarrheim ein  Abschiedsfest mit einer Agape. Jeder konnte sich dort persönlich von unserem langjährigen Pfarrer verabschieden.

Für Euer zahlreiches Erscheinen aus Nah und Fern bedanken sich die Pfarrgemeinderäte von Nenzing, Beschling und Gurtis.

Abschiedsrede der PGR Vorsitzenden Renate Greußing
Juli 2013 Scheckübergabe an Fr. Dr. Neier Flohmarkt: € 9.000,- Spende für Krankenhaus in Kamerun


Bei dem im April vom Pfarrgemeinderat Nenzing organisierten Flohmarkt konnte dank der Großzügigkeit der spendenfreudigen Bevölkerung die stolze Summe von € 9.000,- „erwirtschaftet“ werden.
Die Organisatoren haben beschlossen, diesen Erlös dem Buschkrankenhaus von Frau Dr. Elisabeth Neier (einer Bludenzer Ärztin) in Kamerun für die Behandlung von armen, kranken Personen zugute kommen zu lassen (genauere Infos über dieses Projekt gibt es übrigens auf der Homepage www.kamerunpartner.com) .

Kürzlich konnten Pfarrer Hubert Lenz und Renate Greußing als Vorsitzende des Pfarrgemeinderates diesen Betrag in der Nenzinger Pfarrkirche persönlich an Frau Dr. Neier übergeben. Diese zeigte sich sichtlich hoch erfreut und bedankte sich herzlich für die hohe Spendenbereitschaft der Nenzinger.
Juni 2013 KOCHEN - einfach GENIAL - genial EINFACH   
mit Karin Summer 
 
Unter Zeitdruck schnell etwas auf den Teller zaubern, das gleichzeitig
gut schmeckt, günstig und gesund ist?
Warum auf regionale und saisonale Zutaten achten?
Tipps, Tricks und Rezepte für Jung und Alt…
 
4. Juni 18:00, Mittelschule Nenzing 
 
Unkostenbeitrag: 10€  (5€ ermäßigt) 
 
     Eine Initiative der
20.04.2013 FlohmarktFlohmarkt
FlohmarktFlohmarkt
FlohmarktFlohmarkt
FlohmarktFlohmarkt
FlohmarktFlohmarkt
Flohmarkt am 20.April 2013

Bevölkerung stürmt Flohmarkt der Pfarre

Der Besucheransturm beim Flohmarkt am 20. April im Nenzinger Pfarrheim hat wieder einmal eindrucksvoll bewiesen, dass die Mitbürgerinnen und Mitbürger sehr spendierfreudig sind, wenn es um einen guten Zweck geht! Zunächst wurde das Pfarrheim mit einer Unmenge von Gebrauchsartikeln (teilweise sogar noch neuwertig) geradezu „überschwemmt“, sodass sämtliche verfügbaren Räume in allen drei Etagen des Gebäudes benötigt wurden, um alle Verkaufsobjekte unterzubringen. Am Verkaufstag selbst hatten dann die vielen Helferinnen und Helfer alle Hände voll zu tun, um die zahlreichen kaufwilligen Besucher zu „betreuen“. Für Erholungsphasen bei der Schnäppchenjagd wurde der Imbissbereich – vor allem mit köstlichen Kuchen und Kaffee – gerne angenommen.

Der Flohmarkt wurde vom Pfarrgemeinderat unter Führung von Renate Greußing organisiert, wobei auch die diesjährigen Firmlinge aktiv mitgewirkt haben. Allen ca. 100 Frauen und Männern, die zum Gelingen dieser tollen Aktion beigetragen haben ein kräftiges „Vergelt’s Gott! Herzlichen Dank aber insbesonders auch den vielen Spenderinnen und Spendern für die Verkaufsartikel und für ihre Großzügigkeit!

Der erfreulich hohe Erlös des Flohmarktes von ca. € 8000,-(!) kommt dem Buschkrankenhaus  von Frau Dr. Elisabeth Neier in Kamerun für die Behandlung von armen, kranken Personen zugute. Genauere Infos über dieses Projekt gibt es auf der Homepage www.kamerunpartner.com . Die nicht verkauften Flohmarktgegenstände werden der Sozialeinrichtung Brockenhaus der Lebenshilfe sowie der Caritas zur Verfügung gestellt.


15.3.2013 Bio-PermakulturBio-Permakultur
Bio-PermakulturBio-Permakultur
Bio-PermakulturBio-Permakultur
Bio-PermakulturBio-Permakultur
Bio-PermakulturBio-Permakultur


Biologisch und Permakultur – was sonst?

Vortrag von Armin Rauch vom Hof „Bio Berg Vielfalt“ Dünserberg
 
15. März  19:30
Pfarrsaal Nenzing

mehr...
3.3.2013 SuppentagSuppentag
SuppentagSuppentag
SuppentagSuppentag
SuppentagSuppentag
SuppentagSuppentag
Missionskreis lud zum Suppentag für Schulprojekt in Nepal


Dem Nenzinger Missionskreis der Pfarre ist die Unterstützung von Hilfsprojekten für arme Mitmenschen in der Dritten Welt schon seit vielen Jahren ein großes Anliegen. Im Anschluss an die Familienmesse am ersten Sonntag im März luden die vielen Helferinnen und Helfer des Missionskreises daher wieder zum traditionellen Suppentag in den Pfarrsaal ein.

Mit dem Erlös dieser Veranstaltung soll diesmal ein Schulprojekt in Nepal gefördert werden, das von Theo Fritsche aus Nüziders initiiert und organisiert wird. Herr Fritsche - international  bekannt als Bergsteiger und Himalaya-Experte – stellte das Projekt beim Suppentag persönlich vor. Durch sein Engagement ist es gelungen, zusammen mit der Nepalhilfe Beilngries in diesem Himalayastaat  in den letzten Jahren schon zwei Schulen und ein Kinderhaus zu errichten.

Den Besucherinnen und Besuchern im Pfarrsaal wurden wieder eine Auswahl von köstlichen Suppen sowie ein beeindruckendes Kuchenbuffet geboten. Belohnt wurde das Team des Missionskreises durch ein „volles Haus“ und eine erfreulich hohe Spendenfreudigkeit.

Ein großes Dankeschön gebührt in erster Linie dem gesamten Missionskreisteam, den Kuchenbäckerinnen und den jungen Damen und Herren einer Firmgruppe, die diesmal für das perfekte Service verantwortlich waren. Dank aber auch der Metzgerei Artur Egger für die gespendeten Fleischwaren und der Bäckerei Werner Flachsmann für’s Brot.

Motto der Nepalhilfe von Theo Fritsche: „Bildung ist die Grundlage der Entwicklung“
17.2.2013
Patrozinium LatzPatrozinium Latz
Patrozinium LatzPatrozinium Latz
Patrozinium LatzPatrozinium Latz
Patrozinium LatzPatrozinium Latz
Patrozinium LatzPatrozinium Latz
Patrozinium LatzPatrozinium Latz
Feierliches Patrozinium in Latz

Am 14. Februar wird das Fest des Hl. Valentin, des Kapellenpatrons von Latz, begangen. Um diese Zeit findet dort jährlich das Patrozinium statt.

Heuer fiel diese Feier auf Sonntag, den 17. Februar. Der Gottesdienst wurde in der von den Gläubigen gut besuchten schönen Kapelle von Pfarrer Hubert Lenz zelebriert, die feierliche Umrahmung übernahm wie gewohnt der Nenzinger Kirchenchor unter der Leitung von Hubert Müller.

Pfarrer Hubert bedankte sich zum Schluss für diese stimmkräftige Unterstützung und vor allem auch bei der Leiterin des Latzer Kapellenteams und Hauptorganisatorin des Patroziniums, Sieglinde Huber, die er kurzer Hand zur „Frau Kaplan“ von Latz beförderte.

Im Anschluss an die geistliche Feier lud das Kapellenteam die Messbesucher noch zu einer Agape in die Räumlichkeiten des Kindergartens ein, wo diese mit Wienerschnitzel, einem erlesenen Kuchenbuffet und feinen Getränken verwöhnt wurden.

Abgerundet wurde der gesellige Teil des Patroziniums von der Kirchenchor-„Combo“, bestehend aus Hubert Müller, Helga Tschamon, Oskar Gantner, Josef Scherer und Stefan Albrecht, die die zahlreichen Besucher mit ihrem Spiel und Gesang erfreuten.

 Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ vor allem auch dem Kapellenteam mit seinen vielen Helferinnen und Helfern für diesen großen Einsatz für ein lebendiges pfarrliches Leben in der Parzelle Latz!






Februar - März  Fenster & Türen öffnen - Exerzitien im Alltag

Sie möchten sich auf Ostern vorbereiten und spirituell auftanken? Dann kommen Sie zu den Exerzitien im Alltag. Der Pfarrgemeinderat bietet in dieser Fastenzeit die Exerzitien an 6 Abenden an. Sie beginnen am Mittwoch den 20.2.2013 um 19.30 Uhr im Sitzungszimmer des Pfarrheimes. Frau Prof. Dr. Agnes Juen wird uns durch die Exerzitien begleiten. Dazu gibt es eine Impulsbroschüre „Fenster & Türen öffnen“. Diese kostet € 12,--. Die Kurskosten trägt die Pfarre.

Der Impulsbroschüre wurde das Konzilsdokument „Gaudium et Spes“ zugrunde gelegt.  „Gaudium et Spes“ bedeutet „Freude und Hoffnung“. Teilen wir diese genauso wie Trauer und Angst, das schenkt Verbundenheit und Zuversicht.

Die Broschüre beinhaltet folgende Themen.
-    was trägt mich im Leben
-    im Heute leben – „aggiornamento“
-    Begegnung verändert
-    Fenster und Türen öffnen
-    Mystik der offenen Sinne und des Dialogs
-    über die Schwelle treten.

Eine Anmeldung im Pfarrbüro, Tel. 05525/62243, ist bis 18.2.2013 erforderlich.

Auf eine rege Teilnahme freut sich

Der Pfarrgemeinderat Nenzing

EINLADUNG zur offenen Bibelrunde mit Pfarrer Hubert Lenz

Die Bibelrunde ist offen für alle – Auseinandersetzung mit der Bibel
Auseinandersetzung mit der Bibel – sich vom Wort Gottes ansprechen lassen, sich von Gott ansprechen lassen, von seinem heilenden und wohltuenden Wort.
Das Thema der diesjährigen Vierzigtagezeit ist die „Heilung des Blinden Bartimäus“. Wir werden uns diese Bibelstelle näher anschauen und meditieren. Wir freuen uns auf viele Interessierte!

Termine:


Aktivitäten 2011
Aktivitäten 2010
Aktivitäten 2009