Bibelweg 1. Station Stellveder



„Noch in derselben Stunde brachen sie auf“ (Lk 24,33),

so heißt es im Evangelium von den Emmausjüngern,

 „und kehrten nach Jerusalem zurück, und sie fanden die Elf und die anderen Jünger versammelt.
Diese sagten: Der Herr ist wirklich auferstanden.“

Die beiden Emmausjünger waren unterwegs und sie durften auf ihrem Weg im Nachdenken und Austausch über das, was sie erlebten, den Auferstandenen erfahren.

Wir möchten auch dich ermutigen:

Brich auf!
Mach dich auf den Weg!
Mach dich auf den Weg zu dir selber, zum Mitmenschen, zu Gott!
Mach dich auf den Weg, in Richtung erfülltes, lebendiges Leben!

Gottes Schöpfung und Gottes Wort
möchten dich auf diesem Weg begleiten und deine Gedanken anregen.
Lass dabei deinen Gedanken freien Lauf!

Das Gehen des Bibelweges soll uns auch mit Dankbarkeit erfüllen:

ein großes Dankeschön an Gott
für die wunderbare Schöpfung, für die herrliche Natur,
die wir vor allem hier im Gamperdonatal bestaunen können;
ein Dankeschön an Gott aber auch für sein Wort,
das wir oft vernachlässigen,
das uns Orientierung und Kraftquelle für das Leben sein kann und will.






Zur Meditation:


Oftmals ist der erste Schritt der schwierigste.
Er braucht am meisten Mut,
weil wir nicht wissen,
was er auslöst und zur Folge hat.
Darum ist die Richtung so wichtig,
die wir diesem Schritt geben.

Geh mit mir
Schweigend
Durch Licht und Schatten
Zusammen, nicht allein
In Tiefen,
wo Gott wohnt
und wir ganz,
ganz wir sind.

Du Gott des Lebens
unseres Lebens
auf dieser Erde
segne uns
mit dem Vertrauen
dass du uns begleitest
auf unserm Weg
im Durst zur Quelle
im Dunkel zum Licht
im Tod zum Leben
Amen


Fragen und Anregungen für den Weg:

Was bedrückt mich? Was möchte ich an belastenden des heutigen Tages und vielleicht der letzten Tage im Tal zurücklassen?

Ich möchte es Gott übergeben und jetzt auf der ersten Wegstrecke einfach leer, ruhig und still werden.

Welche Rolle spielt die Bibel in meinem Leben?

Welche Bibelstellen, die mich immer schon angesprochen haben, fallen mir spontan ein?

zurück
zurück
zum Inhalt
zum Anfang
weiter
weiter