Kapellen und Bildstöcke


St. Rochus Kapelle im Nenzinger Himmel Rochus-Kirchlein Gamperdond (Nenzinger Himmel)

Das St. Rochus-Kirchlein wurde im Jahr 1630 erbaut. In seiner äußeren Form beseht das Kirchlein seit 1852, wie es zuvor ausgesehen hat, ist unbekannt.
Im Jahr 2002 wurden umfangreiche Restaurierungsarbeiten durchgeführt.
Gedanken zur Wiedereröffnung der Rochuskapelle

Gottesdienstzeiten:
im Sommer am Sonntag um 17:00 Uhr Messe oder WortGottesFeier
am 16.08. (manchmal auch schon am 15.8.) Rochusmesse

Fotos
Kirchlein auf der Alpe Gamp Gamp-Kirchlein

Eine alte Altartafel, die heute eine Wand des Kirchleins ziert, belegt die Existenz dieses Kirchleins seit mindestens 200 Jahren. Mitte des vorigen Jahrhunderts wurde es neu aufgebaut und seither mehrmals renoviert. Seine exponierte Position in einer herrlichen Umgebung macht viel von der Schönheit des Kirchleins aus.

Gottesdienstzeiten:
im Sommer am Sonntag um 11:00 Uhr Messe oder WortGottesFeier


Fotos
Kapelle Kühbruck Kühbruck-Kapelle

Die erste Erwähnung dieser Kapelle stammt aus dem Jahr 1762, als ein verheerendes Hochwasser das Kirchlein weggerissen hatte. Lediglich das Gnadenbild blieb wie durch ein Wunder vor der Zerstörung bewahrt. Die Kapelle wurde an der heutigen Stelle wieder aufgebaut und bereits nach 40 Jahren, anno 1806, in der heutigen Form neu gebaut. Als Wallfahrtskirchlein ist die Kühbruck-Kapelle bekannt und beliebt.

Wallfahrten nach Kühbruck:
  • am letzten Junisonntag oder am ersten Julisonntag - Abgang um 9:00 Uhr in Stellveder, Messfeier in Kühbruck
  • am Rosenkranzsonntag (erster Oktobersonntag) - ab 2009: Abgang um 10:00 Uhr in Stellveder, Messfeier in Kühbruck
  • am 22. Juli Magdalenenwallfahrt der Beschlinger - Abgang um 7:00 Uhr in Stellveder, Messfeier in Kühbruck
Fotos
Kirchlein auf dem Nenzinger Berg Nenzingerberg - Kirchlein

Das Kirchlein befindet sich gleich am Anfang der ehemaligen Walsersiedlung Nenzingerberg. Um 1900 wurde der damalige Bildstock zu einem Kirchlein erweitert.
Stellvederbild Bildstöcke

Zahlreiche Bildstöcke und Wegkreuze sind erhaltenswerte Zeugen des Glaubens unserer Vorfahren.